Mittwoch, 20. Januar 2016

Der Wunschzettel

von Alexandra Potter



Daten zum Buch:
Autor: Alexandra Potter
Verlag:
Goldmann Verlag; Auflage: Goldmann Verlag (11. Juni 2007)
Seiten:  448
Preis: ab 7,95 € 

Die bezaubernde Bestsellerkomödie aus England erstmals auf Deutsch

Heather Hamilton wünscht sich andauernd Unmögliches: Schokoladeneis ohne Kalorien, einen Platz in der U-Bahn, einen Sechser im Lotto und den perfekten Mann. Leider erfüllen sich diese Wünsche nie, bis ihr eines Tages eine Zigeunerin einen kleinen Strauß Weidenkraut schenkt, der ihr Glück bringen soll. Und plötzlich findet sie nicht nur einen Parkplatz direkt vor dem Haus, sondern hat auch noch ein Date mit ihrem Traummann. Heathers Glück müsste perfekt sein – wenn da nicht ihr neuer Untermieter wäre …
Was wünschen sie sich?

Das ist mein erstes Buch von Alexandra Potter und es wird nicht das Letzte bleiben.
Mit einem Heidekrautzweig, den Heather von einer mysteriösen Zigeunerin geschenkt bekommt, gehen plötzlich alle ihre Wünsche in Erfüllung. Ich habe dieses Buch wirklich schnell gelesen - ich wollte einfach wissen, wie es mit Heather weiter geht. Erfüllt sich ihr Traum von der Karriere und findet sie ihre große Liebe. Eine bezaubernde Geschichte, die mich zum Träumen brachte und mit einem Happy End zurück ließ.
Mir hat das Buch sehr gut gefallen. 
Ein tolles leicht zu lesendes Buch mit viel Humor, Tempo und britischer Atmosphäre. Mir hat das Buch sehr gut gefallen.



 



Kommentare:

  1. Hallo! :)

    Nächste Woche geht auf meinem Jane die Rezension zu diesem Buch online und ich wollte fragen, ob ich dich damit verlinken darf?
    Es gibt quasi einen Unterpunkt in meinen Rezensionen (neu, bei alten also noch nicht zu finden), der nennt sich "..und das sagen andere" und da würde ich deinen Blog mit dieser Rezension gerne verlinken, wenn du erlaubst. :)

    Herzige Grüße
    Jane :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Jane,
      einen schönen Blog hast du da.
      Zu deiner Frage: natürlich darfst du mich verlinken. Das freut mich sehr.
      Liebe Grüße Karin

      Löschen